Eine Rezension in 10 Sätzen – Die drei Fragezeichen und der lachende Schatten


Inhalt: 

Ein gruseliger lachender Schatten erschreckt Peter und Bob nach einem Strandbesuch, gleichzeitig fällt ihnen ein mysteriöses Amulett in die Hände und ein mit Blut beschriebener Zettel. Dann ist da noch das Gut der alten Miss Sanchez – eine „arme reiche Lady“ mit mehr Landbesitz als Geld – und ein merkwürdiger Indianerschatz, der in der Nähe versteckt sein soll, „dort, wo kein Mann ihn finden kann…“

Kritik: 

Auch dieses Hörspiel gehört zu denen, die als „Klassiker“ bezeichnet werden und die im Allgemeinen gute bis sehr gute Kritiken bekommen. Eines meiner Highlights ist es definitiv nicht, obwohl das Hörspiel einige positive Aspekte zu bieten hat, insbesondere der Doppelauftritt von Andreas von der Meden als Morton und Skinny Norris, den Witz des Erzählers, („Bravo, Justus. Mr. Harris wird es noch bereuen seine Zähne statt in ein Roastbeefsandwich nicht lieber in einen Rettich geschlagen zu haben.“) und der wunderschöne australische Name für den Lachenden Hans (Kookaburra) [der übrigens nicht, wie es in der Folge fälschlich behauptet wird, Lachender Tölpel heißt]. Ebenfalls, gerade auch für ein jüngeres Publikum, schön: Auch ohne größeres Hintergrundwissen ist dieses Hörspiel geradezu dafür gemacht, mitzurätseln. Allerdings gibt es auch einige unschöne Dinge, so ist etwa die Stimme des Sprechers des Indianers unglaublich schlecht gewählt. Das hat auch mit „schwer verständlichem Englisch“, wie der Erzähler es sagt, nichts zu tun, sondern schlicht mit einem „over-acting“  –  abnehmen kann man ihm die Rolle nicht besonders gut. Auch finde ich es atmosphärisch-erzählerisch nicht so intensiv wie es hätte sein können.
Leider leidet das Hörspiel auch etwas darunter, dass weder der namensgebende Schatten noch das Lachen des Lachenden Hans eine Rolle spielt und am Schluss lediglich nachgeliefert wird. Im Buch – so meine ich mich zu erinnern – ist das wesentlich geschickter gemacht worden.

Insgesamt: 6/10 Punkten 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s