Eine Rezension in 10 Sätzen – Die drei Fragezeichen und die Geisterinsel


Inhalt: 

Peters Vater arbeitet für ein Filmteam auf der sogenannten „Geisterinsel„, doch da es derzeit für das Filmteam nicht viel zu tun gibt, werden Justus, Bob und Peter von Alfred Hitchcock gefragt, ob sie Interesse hätten, bei einem Kurzfilm mitzuarbeiten. Die drei Detektive sagen natürlich „ja“ und stecken damit mittendrin in einem neuen Fall, in dem es um ein Gespenst, einen Überfall und einen alten Piratenschatz geht.

Kritik: 

„… und die Geisterinsel“ macht einfach Spaß und ist gleichzeitig ein Lehrstück. Denn abseits der spannenden Geschichte (Schatzsuche, Überfall, Geister) gibt es hier ein andere Highlight: Chris Markos (Stephan Chrzeszinski). Es ist eines der wenigen Male in den Drei Fragezeichen, dass Rassimus betont wird („Viele Fischer mögen mich nicht, weil ich Ausländer bin“) und das direkt in mehrfacher Hinsicht. Bis auf die drei Detektive selbst stehen fast alle Figuren dem griechischen Jungen und seinem Vater ablehnend gegenüber, aber die drei Detektive vertrauen ihm – auch weil er sie im strömenden Regen von einer Insel rettet. Ebenfalls gut gelungen ist die Geräuschskulisse direkt an der gruseligen Küste. Das Rauschen des Meeres, die Vögel, Tauchgeräusche, die Musik: ein rundum gelungenes Paket.
Die Detektivgeschichte geht zwar neben der Schatzsuche, die ausnahmsweise Peter und Bob übernehmen , etwas unter, de facto ist das aber gar nicht schlimm, denn durch die Atmosphäre und das Erzähltempo gleicht sich das prima wieder aus. Nach einigen detektivischen Folgen wieder eine, die mit mehr Abenteuer aufwarten kann.

Insgesamt: 10/10 Punkten

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s